Reise in die Vergangenheit – Ærø Kunsthal in Ærøskøbing (Ærø)

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur

CIS –

Ærø ist eine Reise Wert. Denn hier ticken die Uhren anders, das Leben fließt langsam. Wer mit seinem Auto von der Fähre kommend die Insel erkundet, wundert sich vielleicht, dass er von völlig Fremden gegrüßt wird. Das Erstaunen wird umso größer, wenn man auch in den Städtchen und Dörfern der Insel angesprochen und begrüßt wird. Typisch Ærø. Hier hat man immer Zeit für einen netten Schnack.

Foto: Presse SergeiRozhnov

Die Insel hat nicht nur Ruhe und Entspannung, Naturreichtum und Meer zu bieten, sondern auch Kunst und Kultur. Eines der Highlights ist die 2018 eröffnete Ærø Kunsthal im Herzen der mittelalterlichen Stadt Ærøskøbing.

Ærøskøbing lädt mit seinen gepflasterten Straßen und eng aneinander stehenden Häuschen zu einer Zeitreise ein. Denn die Geschichte der Stadt kann bis ins Jahr 1100 zurückverfolgt werden, wobei die Straßenanlagen aus dem 13. Jahrhundert stammen.

Im Jahr 1783 wurde der Kaufmannshof, in dem die Ærø Kunsthal sich befindet, beim Bau des ersten Hafenbeckens errichtet. Viele der wunderschönen Häuser, die heute das Markenzeichen der Stadt sind, wurden ebenfalls zu dieser Zeit errichtet. Nicht verwunderlich, dass beinahe die gesamte Stadt unter Denkmalschutz steht.

Im Herbst 2017 kaufte die Künstlerin Beth Mohr aus Kopenhagen das alte Kaufmannshaus in der Vestergade 41, um ein internationales Kunstzentrum auf Ærø zu schaffen. Beth Mohr absolvierte die Kunstakademie in Amsterdam.

Die denkmalgeschützten Gebäude wurden sorgfältig saniert, sodass sie ihre Ursprünglichkeit komplett erhalten haben. Die Idee war, die moderne Kunst in Kontrast zu dem Leben und den Farben der Vergangenheit zu setzen.

Im Juni 2018 wurde die erste Ausstellung mit dänischen, europäischen und amerikanischen Künstlern eröffnet. Innerhalb von 3 Monaten besuchten 12.000 Besucher die Ausstellung – doppelt so viele wie erwartet.

In diesem Jahr stellen 12 Künstler aus neun Ländern ihre Kunst in der Ærø Kunsthal aus.

* Alec Cumming, England
* Alya Hessy, Ukraine
* Chuck Hipsher, USA
* Galina Davydtchenko, Russland
* Johan Frid, Schweden
* Kirsten Schauser, Dänemark
* Lennart Samor, Schweden
* Mazja Hilleström, Dänemark
* Sergei Rozhnov,  Russland/Hongkong
* Uwe Langmann, Deutschland

* Michael Rieu, Holland/Norwegen

* Beth Mohr, Dänemark

Öffnungszeiten Ærø Kunsthal und Museumsshop:

bis 2. September jeden Tag von 11.00-17.00 Uhr

danach an den Wochenenden von 11.00-17.00 Uhr

Der Eintritt ist frei

Deutsche Führungen kostenlos jeden Samstag um 15.00 Uhr oder nach Vereinbarung: Schreiben Sie eine E-Mail an kerstin.kunsthal@gmail.com

Adresse: Vestergade 41 in Ærøskøbing (Ærø)

Von Fynshav auf Als in Sønderjylland fährt die Fähre nach Søby. Die Überfahrtzeit beträgt 60 Minuten. Fünf tägliche Abfahrten. Buchungen unter: www.aeroe-ferry.dk

Die Busse auf Ærø sind kostenlos. Der Bus hält in Ærøskøbing am Hafen, der nur 200 m von der Ærø Kunsthal entfernt liegt. Ein Besuch ohne Auto ist gut möglich.

 

Nächster Beitrag

Video zum Umzug des Leuchtturms Rubjerg Knude Fyr im Norden Dänemarks

0.0 00 CIS – Jetzt geht es bald los mit dem Umzug des Rubjerg Knude Fyr Leuchtturmes. Diese Aktion ist notwendig, da der Touristenmagnet Berechnungen zufolge bis 2020 ins Wasser gestürzt wäre. Die Agentur mhoch4 hat uns freundlicherweise ein Video zur Geschichte und zum Rubjerg Knude Fyr Leuchtturm zur Verfügung […]