In Hvide Sande kann man sich vom Leuchtturm abseilen lassen

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur
5/5 - (1 vote)
Lyngvig Leuchtturm © Flying October, Ringkøbing-Skjern Museum


(CIS-intern) –
Etwas Mut braucht es dafür schon, aber der Ausblick über Dünen und Meer ist unvergesslich: Jeden Mittwoch bis einschließlich Oktober können sich Abenteuerlustige an der dänischen Nordseeküste bei Hvide Sande vom 38 Meter hohen Leuchtturm „Lyngvig Fyr“ abseilen. Gut gesichert und unter Anleitung zertifizierter Kletterer geht es an der Außenseite des Leuchtturms aus luftiger Höhe hinab. Die einstündige Session mit Guide ist für umgerechnet rund 47,- Euro pro Person buchbar. Erlaubt ist das Abseilen für Erwachsenen und Jugendliche ab einem Alter von 14 Jahren mit Einverständnis der Eltern. Informationen und Buchungen unter www.lyngvigfyr.dk/de.

Dänemarks jüngster Leuchtturm Lyngvig Fyr auf der Nehrung Holmsland Klit ist eine der größten Touristenattraktionen der Region rund um den beliebten Urlaubsort Hvide Sande. Nach dem Erklimmen von 228 Stufen bietet sich von der Aussichtplattform des Leuchtturms aus ein fantastischer Blick über die Nordsee, den Ringkøbing Fjord und die schmale Nehrung, auf der sich Hvide Sande und Holmsland Klit befinden. Anlass für den Bau von Lyngvig Fyr war einst ein tragischer Unfall auf der Nordsee im Jahr 1903, bei dem 24 Seeleute ums Leben kamen – ein starkes Leuchtfeuer sollte derartige Katastrophen künftig verhindern. Das Lichtsignal von Lyngvig Fyr reicht bis heute sehr weit – bei klarer Sicht bis zu 50 km. Inzwischen hat der Leuchtturm allerdings keine Funktion für die Schifffahrt mehr, er ist vor allem Touristenattraktion und Wahrzeichen für die Umgebung. Neben dem Leuchtturmwärterhaus mit Shop und Café gibt es inzwischen auch einen großen Naturspielplatz. 

Der Zutritt zum Leuchtturm Lyngvig Fyr kostet umgerechnet rund 10 Euro. Kinder und Jugendliche unter 18 in Begleitung Erwachsener haben freien Eintritt.

Weitere Informationen zur Region: www.visitvesterhavet.de

Nächster Beitrag

Fotos: Besuch in der City von Apenrade in Dänemark

(CIS-intern) – Wer öfters Dänemark besucht, ist sicherlich auch schon mal an Apenrade (Åbenrå) vorbei gefahren oder sogar durchgefahren.  Jedenfalls war es bei mir so. Nun endlich mal einen kleinen Abstecher in die hübsche Stadt an der Apenrader Förde. Mir war allerdings nicht bewusst, dass die  Einkaufsstraße “hoch” oben auf […]