Kick-off für das dänische Weihnachtsbier

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur

CIS –

Am 6. November war “J-Day” – Julebryg-Tag – in Dänemark. Julebryg ist das spezielle, dunkle Weihnachtsbier, auf das die Dänen jedes Jahr mit Spannung warten. Am ersten Freitag im November beginnt Punkt 20.59 Uhr in Restaurants, Bars oder Kneipen der Ausschank des neu kreierten Starkbieres mit rund 5,6 Prozent Alkohol.

Erstmals gebraut wurde Julebryg 1981 von der dänischen Brauerei Tuborg. Tuborgs dunkles Pilsner vereinte im Geschmack eine Mischung aus süßen und bitteren Anteilen mit einem Hauch englischer Lakritze. Das Julebryg gilt seitdem als echter (Vor-)Weihnachtsklassiker und konnte auch international einen Siegeszug antreten.



Getrunken wird das Julebryg in Dänemark besonders gern zum sogenannten Julefrokost, dem traditionellen Weihnachtsessen mit Familie, Freunden oder Kollegen in der Adventszeit. Neben dem Julebryg von Tuborg, das zum internationalen dänischen Brauereikonzern Carlsberg gehört, brauen heute Dutzende kleinere und größere Brauereien in Dänemark ihr ganz spezielles Weihnachtsbier.

Foto und PM: visit danmark

Nächster Beitrag

Drachenfestival auf der Nordsee-Insel Fanø vom 16.-19. Juni

0.0 00 CIS – Einmal im Jahr lernen auf der dänischen Nordsee-Insel Fanø Kühe, Fische und Tiger fliegen: Während des Drachenfestivals vom 16.-19. Juni wimmelt der Himmel über dem Wattenmeer von fantasievollen, bunten Flugobjekten. Foto: pixabay.com / dimitrisvetsikas1969 Zum größten Drachen-Treff der Welt versammeln sich jedes Jahr am kilometerlan gen […]