Copenhagen Cooking & Food Festival mit rund 150 Food-Events

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur

CIS –

Show-Cooking, Kulinarik-Contests, grönländische Festküche oder ein 8-Gänge-Muschelmenü: Das 13. Copenhagen Cooking & Food Festival lädt vom 19. bis 28. August in der dänischen Hauptstadt zu rund 150 nordischen Food-Events. Neu in diesem Jahr ist der sogenannte CPH Food District im ehemaligen Schlachthofviertel Kødbyen in Vesterbro.

Foto: Visitdenmark / Stefan Ravn

Vom 19. bis 21. August ist hier das Zentrum des kulinarischen Geschehens zu verorten: Auf 10.000 m² heißt es nicht nur zuschauen und genießen, sondern auch selbst ausprobieren. Kopenhagens beste Barkeeper zeigen Besuchern, wie skandinavische Cocktails gemixt werden. Sterneköche geben Tipps wie frisches Gemüse am besten verarbeitet wird. Vorträge und Dokumentationen zu Essenskultur und -verarbeitung sind hier ebenso Teil des Programms wie Märkte mit lokalen Produkten und Küchenutensilien.



Bei zahlreichen Straßen-Dinnern stellen sich Kopenhagens Köche während des Festivals dem Urteil der Gäste. Das größte öffentliche Abendessen ist das sogenannte „Erntefest“ auf der Fredriksberg Allé, bei dem 1.200 Kulinarik-Fans an einer großen Tafel unter freiem Himmel Platz finden. Die Veranstalter des diesjährigen Copenhagen Cooking & Food Festival erwarten zur zehntägigen Veranstaltung insgesamt mehr als 100.000 Gäste.

Weitere Informationen unter:

www.copenhagencooking.com

www.visitcopenhagen.de

Nächster Beitrag

Neues Wattenmeercenter für Dänemarks größten Nationalpark

0.0 00 CIS – Dänemarks größter Nationalpark erhält ein neues Eingangstor. Am 3. Februar eröffnet das neue „Wattenmeercenter – Tor zum UNESCO-Welterbe“ (dän. „Vadehavscentret – porten til UNESCO verdensarv“) nach knapp zweijähriger Neu- und Umbauphase wieder für Besucher. Das neue Erlebnis- und Naturcenter in Vester Vedsted bei Ribe vermittelt auf […]