Die 5 schönsten Städte in Dänemark

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur

(Werbung) – Dänemark gehört heute zu den drei glücklichsten Ländern der Welt und ist eines der beliebtesten Reiseziele in Skandinavien. Kein Wunder, denn Kultur, Natur, die zahlreichen Sehenswürdigkeiten und die Gastronomie machen einen Urlaub in Dänemark einfach unvergesslich. Was das Land besonders auszeichnet, ist die Kombination aus Geschichte, Tradition und Moderne, die an jeder Ecke spür- und erlebbar ist. Hygge, Gemütlichkeit, wird in Dänemark jeden Tag zelebriert. Wer sich auf eine Reise nach Dänemark begibt, sollte einige der charmantesten Städtchen auf der Sightseeing-Liste ganz weit nach oben setzen.

Skagen

An der Spitze von Dänemark liegt Skagen, die auch als Stadt des Lichts bekannt ist. Vor allem in den Sommermonaten ist in der kleinen Stadt richtig was los. Traumhafte Strände laden zum Baden und Spazierengehen ein. Einen Besuch wert ist zudem die versandete Kirche. Sie gilt als eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Gegend.

Frederikshavn an der Ostseeküste

Frederikshavn am Kattegat überzeugt mit den wohl schönsten Badestränden und touristischen Attraktionen. Darunter einige der bekanntesten Museen und Kirchen des Landes. In der attraktiven Innenstadt können Gäste ausgiebig shoppen oder in einem der gemütlichen Cafés verweilen. Der älteste Stadtteil ist Fyskerklyngen, in dem man noch die traditionellen Fischerhäuschen in bunter Farbpracht entdeckt. Mit der Fähre nach Schweden startet man zudem von Frederikshavn nach Göteborg.

Klitmøller

Ein weiteres gemütliches Fischerdorf ist Klitmøller. Bekannt ist der Badeort vor allem bei Surfern, die sich hier in die Wellen stürzen. Das Surferparadies ist weltweit auch als „Cold Hawaii“ bekannt. In der Stadt selbst laden Restaurants zum Schlemmen ein. Souvenirs und Kunsthandwerk lassen sich in einem der kleinen Geschäfte finden. Wer einen Ausflug plant, sollt dem Nationalpark Thy einen Besuch abstatten. Auch das Nordseeaquarium lohnt sich.

Mariager

Idyllisch an Dänemarks Ostküste gelegen findet sich die malerische Stadt Mariager, die noch mit Ihrem Fachwerk und verschlungenen Gassen echte Romantik bereithält. Sie gehört zu den kleinsten Städten des Landes und wird auch als „Stadt der Rosen“ bezeichnet. Sehenswert sind Klosterkirche, das Mariager Museum und das Erlebniscenter Mariager Saltcenter mit einem unterirdischen Stollen und einer Menge interessanter Informationen zur Geschichte des Salzes. Auf keinen Fall verpassen sollte man bei einem Besuch den Genuss hausgemachter Waffeln in einem der Cafés.

Svaneke

Eine der ältesten Städte der Insel Bornholm ist Svaneke und wurde 2013 zur schönsten Kleinstadt Dänemarks gekrönt. Zu Recht! Eindrucksvoll lassen sich beim Schlendern die Fachwerkhäuser entdecken, die besonders gut erhalten sind. Auf dem Marktplatz trifft man sich zwischen Bäcker und Café zu einem gemütlichen Beisammensitzen und lässt sich die Bonbons aus der Svaneke Bonbonfabrik schmecken. Vormittags an Sommersamstagen findet hier der Markt statt, der mit viel Musik und Spektakel begleitet wird. Galerie, Kunsthandwerkslädchen und Glasmanufakturen sorgen für ein echt dänisches Einkaufsvergnügen.

Bild von Willfried Wende auf Pixabay