Mit dem Traktor zu Dänemarks spektakulärstem Leuchtturm

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur

CIS –

Dänemarks spektakulärsten Leuchtturm Rubjerg Knude Fyr an der Steilküste Nordjütlands konnten Besucher bislang nur über einen Fußweg erreichen. Ab diesem Sommer gibt es nun die Möglichkeit, eine Traktorfahrt durch die abwechslungsreiche Landschaft bis zur Düne unterhalb des Leuchtturms zu unternehmen.

Foto: Visitdenmark / Kim Wyon

Die Fahrt auf dem Traktorwagen kostet 40,- DKK für Erwachsene und 20,- DKK für Kinder unter 12 Jahren. Traktorfahrer Bent fährt die Tour den ganzen Sommer über zwischen 10:00 und 17:00 Uhr. Startpunkt ist der Parkplatz am Fyrvejen.

 

Der Leuchtturm von Rubjerg Knude südlich von Lønstrup wurde einst auf dem höchsten Punkt der jütländischen Steilküste rund 60 Meter über dem Meeresspiegel errichtet und im Jahr 1900 in Betrieb genommen. Schon bald war der 23 Meter hohe Leuchtturm allerdings durch eine Wanderdüne bedroht und zeitweise sogar fast gänzlich von Sand bedeckt. 1968 musste der Betrieb des Leuchtturms schließlich eingestellt werden. Heute ist Rubjerg Knude Fyr und die ihn umgebende Natur eine der größten Touristenattraktionen Nordjütlands. Nach behutsamer Renovierung ist der Weg zur Leuchtturmspitze seit 2016 wieder frei für Besucher. Viel Zeit bleibt allerdings nicht, um die spektakuläre Aussicht von Rubjerg Knude Fyr zu genießen: Der zur Hälfte von einer großen Wanderdüne bedeckte Leuchtturm ist durch die Erosion der Steilküste bedroht.

Leuchtturm

Foto: Visitdenmark / VisitNordjylland

Informationen für den Besuch der Region Nordjütland unter www.visitnordjylland.de.

 

Nächster Beitrag

Mit dem Hund auf Reisen in Dänemark

0.0 00 CIS – Wer einen Hund hat und diesen im Urlaub nicht in eine Hundepension geben möchte, sollte sich auf den Weg nach Dänemark machen. Dänemark zählt zu den hundefreundlichsten Ländern in Europa. In vielen Ferienhäusern und Unterkünften sind Herrchen und Frauchen mit Anhang daher gern gesehene Gäste. Dennoch […]