Dänische Nordsee-Gemeinden sichern Urlauber mind. 20qm Strandplatz zu

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur

CIS –

Dänemark hat viel Meer, viel Küste und viel Strand. Besonders für Deutsche ist die damit verbundene Menge an individuellem Platz und Freiraum ein Hauptmotiv bei der Wahl ihres Urlaubsziels. Mit Rømø, Fanø, Hvide Sande und Løkken nutzen jetzt die ersten vier Urlaubsdestinationen der dänischen Nordsee diesen Wettbewerbsvorteil und vergeben ab sofort eine Strandplatzgarantie – pro Kopf werden Urlaubern mindestens 20 Quadratmeter zugesichert.

Foto: fotos.visitdenmark.com

Touristen erhalten ihr Geld zurück, wenn sie die garantierte Fläche nicht für sich abstecken können. Vor Ort stehen dafür Maßbänder und rot-weiße Fähnchen zur Verfügung. Die Strandplatzgarantie gilt ohne Ausnahme für die Dauer des gesamten Urlaubs. Die Regionen Rømø, Fanø, Hvide Sande und Løkken gehören zu den meistbesuchten des Landes mit kilometerlangen Stränden. Informationen zu den Regionen unter www.visitdenmark.de/nordsee.



Der Tourismusdirektor von Hvide Sande (Ringkøbing Fjord Turisme), Sebastian Schaper, ist Initiativgeber für die neue Strandplatzgarantie. “Wir garantieren deutschen und allen anderen Touristen pro Kopf mindestens 20 Quadratmeter private Strandfläche in ihrem Urlaub. Eine 4-köpfige Familie hat bei uns somit Anspruch auf 80 Quadratmeter. Wir haben soviel Platz, dass wir ohne Probleme mit diesem Versprechen werben können.” Für sehr genaue Urlauber, die sicher gehen wollen, dass keiner ihre Fläche betritt, sind an jedem Strand Maßbänder und Dänemark-Fähnchen zum Abstecken erhältlich. So kann jeder seine Fläche genau abmessen. “Natürlich können Urlauber ihr Revier auch zusätzlich markieren, allerdings bevorzugt mit vergänglichen oder natürlich am Strand vorkommenden Materialien. Erlaubt sind zum Beispiel Gräben oder Wälle aus Sand oder Treibgut. Deutsche Gartenzäune möchten wir allerdings vermeiden”, so Schaper augenzwinkernd.

VisitDenmark, Dänemarks offizielle Tourismuszentrale, begrüßt die Initiative zur Strandplatzgarantie. Lars Ramme Nielsen, Direktor von VisitDenmark in Deutschland: “Dänemark ist ein kleines Land aber mit einer Küstenlänge von 7.400 km ganz groß. Dementsprechend haben wir viel Platz an den Stränden. Das unterscheidet uns von den meisten anderen Urlaubsdestinationen. Mit der Strandplatzgarantie können wir diesen Freiraum unseren Gästen nun auch offiziell zusichern – besonders deutsche Urlauber schätzen diese Form der Sicherheit. Wir sind im Gespräch mit weiteren Destinationen in Dänemark und zuversichtlich, in Zukunft an fast allen dänischen Stränden eine Strandplatzgarantie bieten zu können.”

PM: Visit Denmark

Nächster Beitrag

Drachenfestival auf der Nordsee-Insel Fanø vom 16.-19. Juni

0.0 00 CIS – Einmal im Jahr lernen auf der dänischen Nordsee-Insel Fanø Kühe, Fische und Tiger fliegen: Während des Drachenfestivals vom 16.-19. Juni wimmelt der Himmel über dem Wattenmeer von fantasievollen, bunten Flugobjekten. Foto: pixabay.com / dimitrisvetsikas1969 Zum größten Drachen-Treff der Welt versammeln sich jedes Jahr am kilometerlangen Sandstrand […]